Nuubu Entgiftungspflaster fĂŒr die FĂŒĂŸe im Test – Meine Detox Pflaster Erfahrung & Bewertung

  • Entgiftungspflaster, die auf die Fußsohlen aufgebracht werden, sollen zur Entgiftung des Körpers beitragen. Sie werden auch Detox Pflaster genannt.
  • Ich habe fĂŒnf verschiedene seriöse Produkte ausprobiert. Auf dieser Seite zeige ich euch meinen Testsieger und alle Informationen, die ich in den letzten Wochen zu dem Thema zusammengestellt habe.

 

detox pflaster test

Detox Foot Patch Erfahrungen

Entgiftungspflaster oder Detox Pflaster dienen zur Entgiftung und Entschlackung des menschlichen Organismus. Der Mensch ist tagtÀglich unterschiedlichen Stoffen ausgesetzt, die sich negativ auf seine Gesundheit auswirken. Dazu zÀhlen Nahrungs- und Genussmittel wie Kaffee, Alkohol, Zigaretten oder Medikamente. Aber auch Umweltgifte wie Abgase können dem Organismus schaden.

HĂ€ufen sich diese Substanzen im Körper an, ist er nicht mehr imstande, sie abzubauen, sodass sie sich mit der Zeit ansammeln. Empfindliche Menschen leiden dann unter Beschwerden wie Unwohlsein, MĂŒdigkeit, Gewichtszunahme oder NervositĂ€t. Als weitere mögliche Symptome infrage kommen:

  • RĂŒckenschmerzen
  • Schwellungen
  • Probleme beim Schlafen
  • Kopfschmerzen
  • MigrĂ€ne

Nuubu Pflaster Test, Bewertungen & Erfahrungen

Mein persönlicher Testsieger ist das Fußpflaster von Nuubu.

nuubu

Warum?

  • Seriöses Produkt mit Inhaltsstoffen aus der chinesischen Medizin.
  • Es ließ sich sehr einfach anwenden.
  • Die Inhaltsstoffe sind komplett pflanzlich.
  • Es hat keine Hautreizungen verursacht (im Gegensatz zu einem „Konkurrenten“)
  • Ich habe mich danach einfach am besten gefĂŒhlt 🙂
  • Es ist relativ gĂŒnstig, weil es gerade mit Rabatt verkauft wird.

 

 

Detox Fußpflaster Erfahrungen und Anwendungsgebiete

Entgiftungspflaster lassen sich unterstĂŒtzend verabreichen bei Beschwerden wie:

  • Schmerzen
  • Gelenkschmerzen
  • rheumatische Erkrankungen
  • Schlafstörungen
  • Schwellungen
  • Arthritis
  • Alltagsbeschwerden, die sich durch Zell- und Blutreinigung beeinflussen lassen
  • Fastenkrisen im Rahmen von Fastenkuren und DiĂ€ten

Besonders gut eignen sich die Pflaster fĂŒr Menschen, die:

  • hĂ€ufig unter kalten FĂŒĂŸen und HĂ€nden leiden
  • leichte Schmerzen in den Knien haben
  • rasch mĂŒde werden
  • mit Schwellungen an HĂ€nden und FĂŒĂŸen zu kĂ€mpfen haben
  • sich erschöpft fĂŒhlen
  • im Beruf viel stehen mĂŒssen oder lange Fahrtstrecken zurĂŒcklegen
  • eine Heilfastenkur durchfĂŒhren

Entgiftungspflaster

 

Hier kannst Du die Fußpflaster mit 50% Rabatt kaufen.

Wirkung der Entgiftungspflaster

Das Prinzip der Entgiftungspflaster entstammt der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). In der TCM gilt eine Entgiftung des kompletten Organismus als unverzichtbar, damit seine Gesundheit und LeistungsfÀhigkeit erhalten bleiben. Unter der Ablagerung verschiedenster Schadstoffe leidet die Gesundheit jedoch. Zum Beispiel können die Giftstoffe bis in das Lymphsystem und die Organe vordringen.

Nach Auffassung der Traditionellen Chinesischen Medizin ist durch das Ausleiten der Schwermetalle ĂŒber Nacht eine ganzheitliche Entgiftung des Organismus möglich. Zu diesem Zweck werden die Entgiftungspflaster wĂ€hrend der Nachtstunden auf die Fußsohlen geklebt. Dort absorbieren sie die negativen Substanzen aus dem Körper. Weil sich die Fußsohlen dabei erwĂ€rmen, können sich die Muskeln entspannen, sodass ein besserer Schlaf möglich ist.

Grundlage fĂŒr die Wirkung der Entgiftungspflaster bilden die Meridiane. Nach Ansicht der TCM befinden sich an den Fußsohlen spezielle Akupunkturpunkte. Diese zeichnen den kompletten Körper ab. So existieren beispielsweise spezielle Punkte fĂŒr die Leber, den Darm oder die Nieren.

Die chinesische Fußreflexzonenmassage stimuliert die Akupunkturpunkte, wodurch wiederum die zugeordneten Körperstellen besser durchblutet werden. Durch die Meridiane strömt das Qi, bei dem es sich um die Lebensenergie handelt. 60 von 320 Akupunkturpunkten sind an den Fußsohlen angesiedelt. In Asien gelten die FĂŒĂŸe daher als „zweites Herz“. Die sensiblen Punkte ĂŒben Einfluss auf die inneren Organe, DrĂŒsen und Körperstellen aus, wodurch eine unmittelbare positive Beeinflussung möglich ist.

Deep Cleansing Foot Pads Erfahrungen

Die Körpergifte werden bis an die obere Hautschicht befördert. Das Entgiftungspflaster nimmt sie an den Fußsohlen auf, sodass sie sich absorbieren lassen. Positive Wirkungen der Detox Pflaster sind:

  • das Fördern der SchlafqualitĂ€t
  • die StĂ€rkung des Abwehrsystems
  • UnterstĂŒtzung bei der Entschlackung des Körpers
  • Anregung des Metabolismus
  • VerstĂ€rkung der VitalitĂ€t
  • Aktivierung der Zellfunktion
  • Steigerung des Leistungsvermögens und der Konzentration
detox patches erfahrungen
Die Detox Patches in ihrer Verpackung

Was fĂŒr Inhaltsstoffe sind in den Entgiftungspflastern enthalten?

Die meisten Entgiftungspflaster verfĂŒgen ĂŒber natĂŒrliche Inhaltsstoffe. Welche dabei zur Anwendung gelangen, ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Die Hauptbestandteile kommen jedoch fast immer in den Patches vor. Dazu zĂ€hlen:

Turmalin

Bei Turmalin handelt es sich um einen Halbedelstein aus Brasilien, der als Pulver in den meisten Detox Pflastern Verwendung findet. Turmalin wird eine reinigende und stabilisierende Wirkung auf das Nervensystem zugeschrieben. Weiterhin regt Turmalin den Stoffwechsel an, was zu einer schnelleren Entgiftung fĂŒhrt.

Bambusessig (Bamboo)

Um Bambusessig zu gewinnen, erfolgt die Erhitzung des Holzes, das verdichtet und getrocknet wird. Der Bambusessig geht gegen freie Radikale vor, die als verantwortlich fĂŒr SchĂ€digungen der Zellen gelten. Die freien Radikalen werden gebunden, wodurch sich der Organismus entgiften lĂ€sst.

Baumessig

Baumessig gehört zum Baumharz. Als besonders begehrt gilt der asiatische Baumessig, der dem Organismus FlĂŒssigkeit entzieht. Anschließend nimmt das Entgiftungspflaster den Schweiß auf, sodass die toxischen Substanzen aus dem Körper gelangen.

Ginseng

Ginseng zÀhlt bereits seit Jahrhunderten zu den Heilpflanzen der TCM. Ginseng stimuliert den Stoffwechsel und beschleunigt die Entschlackung des Organismus.

Eukalyptus

Eukalyptus geht gegen EntzĂŒndungen vor und liefert WĂ€rme. Dadurch steigert sich das Wohlbefinden.

Chitosan

Die Substanz Chitosan entstammt der Krabbe. Chitosan ist auch Bestandteil zahlreicher anderer Organismen wie Krustentiere, Insekten oder Pilze. Abgesehen von Schwermetallen bindet Chitosan auch Fett und reduziert ungesundes Cholesterin. DafĂŒr wird der Anteil an positivem Cholesterin angehoben.

Loquat

Ein weiterer Bestandteil der Entgiftungspflaster ist die japanische Pflanze Loquat. In deren BlÀttern kommen reichhaltig Kalium, Vitamin A und Vitamin C vor. Loquat wird ferner nachgesagt, sich positiv auf die Atmung auszuwirken.

Dokudami

Ebenfalls aus Japan stammt die Heilpflanze Dokudami. Sie stimuliert das Ausscheiden der ungesunden Substanzen aus dem Organismus. DarĂŒber hinaus wird dem Stoff eine abschwellende und antibakterielle Wirkung zugeschrieben. Ferner sind zahlreiche wertvolle Pflanzenstoffe enthalten.

Vitamin C

Vitamin C, auch AscorbinsĂ€ure genannt, ist an der Regulation von Cholesterin innerhalb der Leber beteiligt. Gleichzeitig senkt es den Blutzucker ab. Weil sich die BlutgefĂ€ĂŸe entspannen, geht bei Bluthochdruck der Blutdruck zurĂŒck.

Dextrin

Das Dextrin entsteht aus Maismehl. FĂŒr die Entgiftungspflaster wird es als Bindemittel verwendet. Es sorgt dafĂŒr, dass sich die Bestandteile des Pflasters gut verteilen können.

Zu den sonstigen Inhaltsstoffen der Pflaster gehören:

  • Aktivkohlepulver
  • Lavendel
  • Xylitol
  • Cellulose

Art der Anwendung

Vor der Anwendung der Entgiftungspflaster ist es ratsam, die FĂŒĂŸe grĂŒndlich zu waschen und zu trocknen. Das gibt den Inhaltsstoffen die Gelegenheit, gut einwirken zu können. Außerdem lĂ€sst sich das Detox Pflaster leichter aufkleben. Das Pflaster wird der Packung entnommen und mit der richtigen Seite auf die Reflexzonen der Fußsohlen aufgeklebt. Sie sind ungefĂ€hr im Zentrum der Fußsohle zu finden. Das Pflaster sollte fest kleben.

Damit das Entgiftungspflaster nicht verrutscht, können dĂŒnne Socken ĂŒber ihm getragen werden. Dadurch lassen sich auch Verunreinigungen des Bettes vermeiden. Nach dem Auftragen des Pflasters werden 6 bis 8 Stunden Schlaf empfohlen. Daher sollten die Pflaster vor dem Zubettgehen angebracht werden.

WĂ€hrend der Nachtstunden werden die ungesunden Substanzen aus ĂŒber 2000 Poren abgesondert, was außerdem ĂŒberflĂŒssige SĂ€uren und LymphflĂŒssigkeit beinhaltet.

Am nĂ€chsten Morgen wird das Entgiftungspflaster wieder entfernt, was am besten im Bad erfolgt. Auf diese Weise entstehen keine Verschmutzungen im Schlafzimmer. Das Pflaster wird anschließend im MĂŒll entsorgt.

Weil die Pflaster nach dem Abnehmen oft intensiv nach Essig riechen, sollten die FĂŒĂŸe anschließend sorgfĂ€ltig gewaschen werden. Dadurch können auch die VerfĂ€rbungen beseitigt werden.

Entgiftungspflaster sind auch an anderen Stellen des Körpers verwendbar. Dazu gehören die Ellenbogen oder die Kniegelenke bei Arthrose.

Schwarze VerfÀrbungen durch das Entgiftungspflaster

Ein typisches Merkmal der Entgiftungspflaster ist die schwarze VerfĂ€rbung der Fußsohlen. Dieser Effekt ist jedoch nicht besorgniserregend. Er kommt durch die ausgeschiedenen toxischen Stoffe zustande. Die dunklen VerfĂ€rbungen sollen auf die Entgiftung des Körpers hinweisen. Mit dem Voranschreiten der Entgiftung bilden sich die VerfĂ€rbungen wieder zurĂŒck.

Nuubu Pflaster Bamboo Behandlungsdauer

Eine zeitliche BeschrĂ€nkung fĂŒr die Anwendung von Entgiftungspflastern besteht nicht. Es wird empfohlen, die Detox Pflaster wie bei einer Kur mehrere Wochen in regelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden anzuwenden. Die Mindestdauer fĂŒr eine Kur betrĂ€gt 30 Tage. Soll die Wirkung beibehalten werden, lassen sich die Pflaster auch tĂ€glich auftragen. Negative Auswirkungen sind dadurch nicht zu befĂŒrchten.

Gibt es Kontraindikationen gegen die Fußpflaster?

Nicht zur Anwendung gelangen dĂŒrfen Entgiftungspflaster auf Hautstellen, bei denen Reizungen oder SchĂ€digungen bestehen. Außerdem dĂŒrfen sie nicht in Kontakt mit den Augen kommen. FĂŒr Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren eignen sich die speziellen Pflaster nicht.

Nuubu Pflaster kaufen (Mein Testsieger)

Lena

8 Gedanken zu „Nuubu Entgiftungspflaster fĂŒr die FĂŒĂŸe im Test – Meine Detox Pflaster Erfahrung & Bewertung“

  1. Hi!

    Ich habe mit den Nuubu Bambuspflastern auch gute Erfahrungen gemacht 🙂

    Ein richtig gutes GefĂŒhl nach zwei Tagen der Anwendung.

    Jana

    Antworten
    • Hallo Jana aber von Biologie hast Du keine Ahnung schon mal was von Baumessig gehört und fragst du dich nicht warum du gelbe Flecken auf den Sohlen hast! đŸ€ŁđŸ€ŁđŸ€Ł

      Antworten
  2. Ich habe die Nuubu Pflaster auch bestellt. Ich nehme sie schon 8 NĂ€chte lang, sind aber immer noch schwarz. Kann keine Aufhellung sehen. Was bedeutet das? Wirken sie bei mir nicht?

    Antworten
  3. Seit zwei Tagen habe ich endlich die bestellten Nuubu-Pflaster. Nun bin ich unsicher wegen möglicher Nebenwirkungen. Die Testergebnisse, die ich im Netz recherchiere, fallen alle positiv aus. Doch ich mache mir Sorgen wegen einer möglichen allergischen Reaktion. Bin ĂŒber 70 und es wird ja gewarnt, dass Ă€ltere Leute die Pflaster mit Vorsicht anwenden sollten. Wie also soll ich rausfinden, ob ich auf einen dieser vielen Inhaltsstoffe allergisch sein könnte? Was kann schlimmstenfalls passieren? Hatte vor 1 2/2 Jahren einen leichten Schlaganfall. Danke fĂŒr eine Antwort,
    Lg Barbara

    Antworten
  4. Hallo, Du schreibst, Du hĂ€ttest 5 verschiedene Pflaster getestet. Mich wĂŒrde interessieren, welche das noch waren. Denn einfach in der Anwendung und bestehend aus pflanzlichen Inhaltsstoffen sind sie (fast) alle. Ich fĂ€nde es gerade interessant zu wissen, welches Pflaster bei Dir Hautreizungen ausgelöst hat. Vielleicht magst du da noch etwas zu schreiben.
    Alles Liebe

    Antworten

Schreibe einen Kommentar