July 21, 2017

Vegane Müsliriegel – glutenfrei & ohne Zucker

Vegane Müsliriegel – glutenfrei & ohne Zucker

Wenn ich unterwegs bin, habe ich eigentlich immer einen schnellen Snack dabei. Meine veganen Müsliriegel sind da für mich zurzeit die perfekte Wahl, denn sie liefern schnell Energie und schmecken dazu noch großartig!
 

Mit den veganen Müsliriegeln immer gut vorbereitet

 

Teilweise ist es ja wirklich schwierig unterwegs einen veganen Snack zu finden. Ich bin froh, dass das Angebot weiterwächst, versuche aber trotzdem gut vorbereitet zu sein, wenn der kleine Hunger kommt. Müsliriegel habe ich schon immer geliebt! Irgendwie hatte man da dann doch das Gefühl, durch den Müsliriegel etwas Gesundes zu snacken. Wenn man sich allerdings mal die Zutatenliste der meisten herkömmlichen Riegel anschaut, merkt man schnell, dass dies nur ein Irrtum ist. Da ich gerne weiß, was in meinen Snacks so enthalten ist, habe ich vegane Müsliriegel kreiert, welche nach Wunsch glutenfrei sind und ohne raffinierten Zucker auskommen.

 

Übrigens als kleiner Hinweis: Für die Süße verwende ich bei diesem Rezept Datteln. Mir ist bewusst, dass diese Fruchtzucker enthalten, dennoch ist dieser (aus zahlreichen Gründen, die ich gerne nochmal in einem gesonderten Blogpost erwähnen kann) nicht mit herkömmlichen Industriezucker zu vergleichen. Da mich diesbezüglich immer mal wieder Kommentare à la „Datteln haben aber auch Zucker“ erreichen, wollte ich dies nur einmal klarstellen 😉
 
Vegane Müsliriegel glutenfrei ohne Zucker gesund
 

Gesunde Müsliriegel schnell gemacht

 

Jetzt aber zum Wesentlichen: Die Müsliriegel sind ganz unkompliziert in der Herstellung und benötigen nur wenige Zutaten, die du beliebig variieren kannst. Ähnlich wie bei meinem Knuspermüsli oder den schnellen Haferflockenkeksen hast du hier (so gut wie) freie Wahl! Ich wechsle zum Beispiel das Trockenobst gerne durch und verwende statt Rosinen auch gerne mal getrocknete Aprikosen oder Feigen.

 

Nun bin ich aber gespannt, ob dir die gesunden Müsliriegel genauso gut schmecken wie mir!
&nbsp
 

Vegane Müsliriegel – glutenfrei & ohne Zucker

  • Portionen: 15
  • Schwierigkeit: leicht
  • Drucken

Zutaten

 

Für ein Blech:

  • 200 g kernige Haferflocken oder Buchweizenflocken* (*glutenfrei)
  • 220 g zarte Haferflocken oder Hirseflocken* (*glutenfrei)
  • 30 g gepuffter Amaranth oder Quinoa
  • 220 g Datteln + 150 ml Wasser
  • 3 EL Erdnussmus oder Mandelmus
  • 1 Prise Vanille
  • 1 Handvoll Trockenobst (z.B. Rosinen, Aprikosen, Feigen)
  • 2 EL Nüsse wie Walnüsse, Mandeln
  • 2 EL Cornflakes oder Lieblingsmüsli (oder mehr Haferflocken)

 

Anweisungen

 

Alle trockenen Zutaten gemeinsam in einer Schüssel vermengen. Die Datteln bei Bedarf 30 Minuten einweichen (dann hat es der Mixer leichter) und anschließend mit 150 ml Wasser zu Dattelmus pürieren. Gemeinsam mit dem Erdnussmus zu den trockenen Zutaten geben und mit den Händen vermengen, so dass eine klebrige Masse entsteht.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Masse etwa 2-3 cm dick im Rechteck darauf verteilen. Für 20-25 Minuten backen. Komplett auskühlen lassen und dann in Riegel schneiden.

Die Müsliriegel halten sich luftdicht verschlossen etwa 1 Woche. Wenn du weniger Riegel benötigst, das Rezept einfach halbieren.

 

Hinweise:

Nussallergiker können statt der Nüsse Erdmandeln oder Buchweizen verwenden und statt Erdnussmus einfach Tahini einsetzen.



 
 
Lass es dir schmecken!
 
Lena <3
 
Dir gefällt das Rezept und du machst es nach? Ich würde mich freuen, wenn du deine Kreationen unter #healthylena auf Instagram oder Facebook mit uns teilst!
 
 
Vegane Müsliriegel glutenfrei ohne Zucker gesund
 
 

 

Trage dich in meinen Newsletter ein und erhalte meinen kostenlosen Guide “1 Woche vegan” & die ultimative vegane Einkaufsliste gratis!

* indicates required



Kommentare

comments

Desserts & Gebäck , Fettarm , Frühstück , Glutenfrei , Ohne Soja , Ohne Zucker , Rezepte , Snacks
Share: / / /

8 thoughts on “Vegane Müsliriegel – glutenfrei & ohne Zucker

  1. Mary sagt:

    Liebe Lena,
    dieses Rezept kommt genau zur richtigen Zeit! Ich bin am Samstag auf eine Hochzeit eingeladen, und mir konnte niemand sagen, ob Salat und/oder Gemüse am Büffet vegan sind oder in irgendwelchen Milchprodukten ertränkt wurden…
    Also habe ich schon überlegt, was ich mir alles zur Sicherheit einstecke (denn daß ich selbst einen Beitrag zum Büffet leiste, ist aus organisatorischen Gründen nicht machbar). Die Müsliriegel passen jedenfalls perfekt dazu! Danke!
    Liebe Grüße
    Mary

    1. Lena sagt:

      Liebe Mary, oh perfekt, das freut mich natürlich! Na dann lass es dir mal schmecken und viel Spaß auf der Hochzeit 😉

      1. Mary sagt:

        Das hat übrigens super funktioniert. Ich hatte die Riegel komplett mit zarten Haferflocken gemacht (die kernigen waren nur noch ein kleiner Rest und gerade genug für das Frühstück am nächsten Tag 😉 ) und auch die Cornflakes durch Haferflocken ersetzt. Außerdem hatte ich gepufften Teff, Rosinen und Mandeln genommen. Sehr lecker! Und meine ersten selbstgemachten Müsliriegel, die diesen Namen auch verdient haben und nicht beim Berühren auseinander gebröselt sind *lach*.
        Nochmal danke für das Rezept!
        Liebe Grüße
        Mary

        1. Lena sagt:

          Ach super, Mary! Das freut mich natürlich total 🙂 Klasse, dass dir das Rezept so gemundet hat. Sehr gerne doch 🙂

  2. Kirschbiene sagt:

    Lena, diese Riegel sehen toll aus! Und die Zutatenliste liest sich klasse, das sind alles Dinge, die ich eh meistens da habe :-).
    Liebe Grüße
    Bianca

    1. Lena sagt:

      Vielen lieben Dank, Bianca 🙂 Genau, das mag ich daran auch so gerne, dass ich alle Zutaten eigentlich immer zu Hause habe. Ich wünsche dir einen schönen Wochenstart!

  3. Natalie sagt:

    Ein klasse Rezept, zumal sich wirklich so viel an den aktuellen Vorratschrank oder die Lust anpassen lässt! Ich werde die Müsliriegel mal für die Lunchbox meines Mannes machen – denn unsere eigentlichen Lieblings-Müsliriegel scheint es im Handel nicht mehr zu geben, also machen wir sie eben selbst.
    Liebe Grüße,
    Natalie

    1. Lena sagt:

      Oh das freut mich natürlich, Natalie 🙂 Dann lasst es euch mal schmecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich
Wer bin ich?
Ich bin Lena und deine neue beste Freundin... Folge mir auf meiner Reise und du wirst erfahren, warum! Bild: © Lydia Hersberger
Hier verpasst du nichts
Trage dich in meinen Newsletter ein und erhalte meinen kostenlosen Einsteiger-Guide “1 Woche vegan” inklusive Rezepten für 7 Tage!
freebie 1 woche vegan einsteiger guide healthy lena
* indicates required

Newsletter

Healthy Lena gesunde rezepte Nachhaltigkeit gruppe
Folge mir bei Instagram
Snapchat
Finde mich bei Pinterest!
WERBUNG
Vegane Zimtschnecken fettarm ohne zucker
Follow
Suche
Supporte mich über diesen Link
rezeptefinden.de  
%d Bloggern gefällt das: